Start- zu machenIn die Grundsteinlegungen zu ergnzen Der AnfangDie Rckkopplung
Die Artikel
Die Expertise
Die Tests
Die technischen Funde
Die Artikel und die Publikationen
Die Erzhlungen der Fischer
Verschiedenes
Den Kommentar zum Artikel zu ergnzenDen Kommentar zum Artikel zu ergnzen




Die Artikel>> die Artikel und die Publikationen
DEMENTIVATOR.RU. Mattschewyje der Legende: «Daiwa TD-S2553» und «Shimano Aero GTM»
TD-S2553MiSuper X 3000 GTM
  

Vom Gesichtspunkt des praktischen Fischfangs, udilishche — das Hauptelement der Angel, dessen Auswahl folgt, die Hauptaufmerksamkeit zu widmen. Und im Vergleich zur Spule es uzkospetsializirovanniy das Instrument. Den Fischern hat Glck gehabt, dass es gerade so und nicht im Gegenteil. Stck- oder maloseriynoe die Produktion udilishch — nicht solches groe Problem. Heute kann man und bestellen die kleine Partei udilishch fr jede Art des Fischfangs, mit der ungewhnlichsten Spezifikation im Prinzip entwickeln, wenn nur das Material auf dem Markt war. Andere Sache — die Spule. Die Entwicklung und der Start in eine Serie erfolgreich bezinertsionnoy oder multiplikatornoy der Spule, die oder die spezielle Bestimmung grundstzlich neu ist, nach der Schulter nur den grossen Firmen. Fr heute beschftigen sich damit fast ein nur die Japaner.« Unabhngige "kopieren die Koreaner und die Chinesen nur mehr oder die populren Modelle weniger erfolgreich. Aber die Japaner bernehmen die spezielle Spule nur in diesem Fall, wenn es fr sie den groen potentiellen Markt gibt, es wre amerikanisch oder innenjapanisch wnschenswert. Zum Beispiel, in Japan ist solche Art des Fischfangs, wie der Fang im Meer von den kstennahen Felsen (iso dzuri) breit verbreitet. Fr sie geben nicht nur speziell udilishcha, sondern auch die speziellen Spulen mit dem besonderen Hebel fr die Verwaltung der Bremse aus. Den Fachkrften nach iso dzuri hat Glck gehabt: sie ist viel es, sie sind nebenan und sie zahlungsfhig. Anderen Fachkrften musste es schlechter. Den russischen Liebhabern otvesnogo blesneniya und des Fangs auf mormishku, natrlich, wird nicht einfallen, von" Dajwy "oder" Simano "der speziellen Spule zu erwarten. Aber sogar solcher bedeutsam wie wir die Sache ansehen die Kategorien der Fischer, wie man sich europisch karpyatniki, damit begngen musste, was fr den Meerfischfang konstruiert war. Nicht das Geheimnis, dass auch «Baitrunner», und golovastie «karpovie» die Spulen karpyatnikam von den riesigen Parteien der Spulen, die fr die Liebhaber des Meerfischfangs in Amerika und Japan vorbestimmt sind zugefallen sind.ïðîñòèòóòêè ìîñêâû|ïðîñòèòóòêè ìîñêâû|ïðîñòèòóòêè ìîñêâû

2 r0b0ts

Also, und wie sich die Sache mit matchevimi von den Spulen verhlt? Die Forderungen, die zu ihm vorgelegt werden, sind nicht so ja ungewhnlich: die hohe Geschwindigkeit podmotki (die hohe bertragungszahl das Plus der gemssigt groe Durchmesser shpuli), klein shpulya, brauchbar fr fein leski die Bremse. Deshalb ist die Produzenten sehr oft werden von der Vernderung der bertragungszahl ja vom Ersatz standardmig shpuli auf die Kleine beschrnkt. Freilich, ist es etwas matchevih der Spulen mit dem automatischen Bgel lesoukladivatelya bekannt.

Und es was notwendig ist, dass matchevaya die Spule sagenhaft wird? Die Hauptforderungen wir haben schon aufgezhlt. Sind noch ntig: die anstndige Qualitt, irgendwelches zustzliches "Zuckerl" fr den Fischer, die Produktion des Modells im Laufe von genug lange Zeit und in den bedeutenden Anzahlen. Eben es ist wichtig, auf dem Markt mit dieser Qualitten erstem und zum gnstigen Moment zu erscheinen.

Von erste matchevoy von der Legende war wohl "Mitchell Match», das Derivat einer Serie «300», das matchevoy shpuley und mit dem automatischen Bgel versorgt ist, sich ffnend beim Druck auf sie. Der Erfolg aller einer 300. Serie in der Kombination mit diesem Bgel hat des vorliegenden Modells ihren Status in 70 und sogar Anfang der achtziger Jahre der gewhrleistet

Andere Legende — eine 500. Serie ABU: die halbgeschlossenen Spulen «501», «506» und so weiter, bis zu «des Letzten aus den Mohikanern», «Premier 704». Hier hat den Typ der Spule angesprochen: die halbgeschlossene Konstruktion bertraf damalig geffnet bezinertsionnie die Spulen beim Fang in die Leitung und bei einem beliebigen Fang auf dem entgegenkommenden Wind. Das goldene Zeitalter der halbgeschlossenen Spulen fllt auf selb 70 — 80

Ende der achtziger Jahre ist noch eine Serie der interessanten Spulen "Browning" erschienen. Man muss sagen, dass die englischen Sportler nicht mochten, und jetzt haben noch nicht gern, stoporom des Rcklaufs und der Reibungsbremse zu benutzen. Sie ziehen die Bremse dicht fest, schalten stopor aus und verwalten den Rotor von den Fingern: sperren es, bremsen... Bis die Spulen mit chashechnim vom Rotor waren, ergab sich das alles sehr prima. Aber in 80 Jahre ist yubochnaya shpulya erschienen, und die ununterbrochene Oberflche des Rotors unter dem Finger ist verlorengegangen. Bei brauningovskih Serien, um die es sich handelt, yubochnaya jetzt schon shpulya sa nichtsdestoweniger in der breiten Tasse. Modelle «710» und «810», akkurat gemacht und mit der ebenen Wicklung, haben in bestimmten Kreisen den kultischen Status gerade dank dieser Tasse bekommen. Aber: wenn Ende der neunziger Jahre "der Browning" zur Tasse in den ziemlich plumpen "Mantach" und "Sintekach" zurckgekehrt ist, hat sich der Effekt unbedeutend schon erwiesen. Andere Situation und anderes Niveau der Spulen.

Wir werden heute an die Legenden 90 Jahre behandeln, die fortsetzen, und heute, die Wahrheit in der etwas modernisierten Art zu gedeihen. Die vorgestellten niedriger Spulen sind aufeinander sehr hnlich. Schwarz, ungefhr eines Umfanges, mit der hinteren Bremse, «der unendlichen Schraube»... Beider sind in Japan gemacht. Und bei beidem hinter den Schultern — der lange Weg und die groe oder kleinere Portion des Erfolges.

Geben Sie, wir werden in die modernen Vertreter der sagenhaften Dynastien jedoch hineinschauen. (Beide Spulen ist es ziemlich schwierig, ("Simano" wohl schwieriger, sondern auch "Dajwa" nicht das Zuckerl) zu ordnen. Unerfahren in dieser Sache kann der Mensch sogar mit dieser Aufgabe berhaupt nicht zurechtkommen. Sie verstehen nicht — besser behandeln an den Meister.)

Keine volle Auseinandersetzung machend, werden wir nur die charakteristischen Momente beachten.

Die prinzipiellen Schemen

Die prinzipiellen Schemen sind sehr hnlich. Fr beide Flle — traditionell gipoidnaya die Sendung, die Nockenwelle («die unendliche Schraube»). Sowohl dort, als auch hier ist die zustzliche Sttze des getriebenen Zahnrades anwesend. Auf der Aufnahme ist zustzlich richtend karetki bei "Simano", verringernd "das Spiel" karetki und des Stockes unten gut sichtbar, der shpulyu trgt.

Daiwa
 
Shimano
 

Ein gezahntes Paar

"Dajwy" ein Paar hat geringere, aber zubya die Geraden. Hier gibt es als mehreren Lrm, sondern auch es gibt als mehrere Kraft. Im Prinzip, die Auswahl zwischen gerade und geschrgt zubyami ist in vieler Hinsicht die Auswahl zwischen der Leichtigkeit des Laufs und seiner Samtigkeit.

Die Achse des fhrenden Zahnrades TD-S sttzt sich auf zwei hochwertige Kugellager

"Simano" ein gezahntes Paar hat mehrere, was wegen der hohen bertragungszahl (7:1) gut ist, und die Weichheit (aber nicht die Leichtigkeit) des Laufs wird auf Kosten von stark geschrgt zubev das Rad erreicht.

Bei «Super X» anstelle ihrer — die Plastikbchse. Die Lager stehen auf teuererem Modell "Stradic".

Daiwa
 
Shimano
 

Der Knoten stopora des Rcklaufs

«Dayva» verwendete in erneuert TD-S die alte und sehr sichere Konstruktion, die frher in teueren Modellen der japanischen Produktion breit verwendet ist. Heute kostet hnlich stopor auf hchstleistungs- «T-Force». In ihm werden obgonnaya mufta und das Sperrad kombiniert: wenn schon mufta zufhren wird, wird stopor dennoch nicht ausfallen.

Auf «Super X» — standardmig simanovskaya mufta im Plastikkrper. Im Prinzip, die Abwesenheit des Sperrades gibt den etwas leichteren Lauf, aber es geht die Absicherung verloren.

Daiwa
TD-S2553Mi
Shimano
 

Der Krper

Der Krper "Dajwy" ist aus sehr fest erfllt, es ist nicht gebrochen, selten in jetzigen Spulen solcher Klasse des Plaststoffs praktisch.

Bei "Simano" der Krper schlau: die Hlfte aus dem Plaststoff, der sich von dayvovskogo offenbar unterscheidet, und andere Hlfte, mit der Pfote — metallisch (das Foto siehe). Der bergang auf das Metall hat simanovtsam in der neuen Generation «Aero» zugelassen, die Pfote feiner und bequemer fr die Finger zu machen.

Daiwa
TD-S2553Mi
Shimano
 

Der Griff

Auf TD-S kostet der Griff, gewhnlich fr modern dayvovskih der Modelle, aber mit «matchevoy» vom Griff des alten Musters. Der Griff fest, sicher und sehr bequem: hat auf den Knopf gedrckt und hat zusammengelegt.

Bei "Super X» gefllt der Griff doppelt, die die beste Bilanz beim Drehen gibt, aber nicht allem (nimmt die Pltze grsser ein, hackt sich fr etwas an...). Um sie zusammenzulegen, muss man die Schraube andererseits die Krper schwchen. Es rgert einige ab.

Daiwa
 
Shimano
Super X 3000 GTM

Die ffnung shpuli

Die ffnung shpuli bei beiden Spulen ist identisch: neben 21 mm. Der Stock versetzt shpulyu bei der Arbeit der Spule auf eine und derselbe Gre: 18,5 mm. Entsprechend, und das Verpacken leski wird die Identische erhalten. Der Durchmesser shpuli nach dem Vorderrand — neben 42,5 mm.

Die Reibungsbremse

Die Reibungsbremse erzeugt den besten Eindruck bei "Dajwy". Sehr fliessend arbeitet, stellt sich sehr fein ein (3 volle Wendungen der Mutter), werden im breitesten Umfang vom fast freien Drehen shpuli bis zu fast ihrer vollen Blockierung reguliert. Bei "Simano" mit dem Fluss der Arbeit auch ist alles normal, und anlsslich der Regulierung entstehen die Fragen. Erstens wirst du sie fein nicht nennen: von Minimum bis zu Maximum (wenn shpulyu fast nicht provernut) nur eine Wendung der Mutter. Zweitens ist mindestens dieser, sogar bei vollstndig geschwcht "Fightin ’ Drag», von dayvovskogo Minimums, und bei der zentralen Position "Fightin ’ Drag» das Bremsen schon und auf Minimum sehr stark immer noch fern. So war es, brigens und mit der vorhergehenden Generation «Aero». Solche Bremse kommt nicht fr matchevoy grsser heran, und fr spinningovoy werden die Spulen, in deren Qualitt im brigen «Aero» oft ist und verwendet.

Das Simanowski Modell ist mit dem Mechanismus des Schutzes vor der Selbstableitung des Bgels ausgestattet, der bei "Dajwy" fehlt. Fr den Popkrmer kann solcher Mechanismus bei superentfernt zabrosah superschwer gleitend vegglerov ntzlich sein, wenn der Stil zabrosa die Selbstableitung provoziert. Fr donochnika — "beim Bombenangriff" von den schweren Futterkrippen weit entfernt.

Die Komplettierung und jener, und anderer Spule von nur zwei shpulyami, ein von denen tief (bei "Dajwy" ersatz-, und bei "Simano" sogar wesentlich), entspricht den Bedrfnissen des Popkrmers nicht. Zwei sind klein tiefer shpuli und eine (aller mit dem metallischen Rand) wren sehr passend. Die Erfllung des metallischen Randes auf dayvovskoy shpule gefllt uns grsser, als auf simanovskoy. Die Klemmen auf beidem shpulyah beschdigen lesku tatschlich nicht und knnen als Begrenzer der Weite zabrosa (damit jedesmal, in einen Punkt zu geraten) verwendet sein.

Die Dajwowski Spulen TD-S-Mi (Fi) und simanovskie «Super X GTM» (sowie die Derivate: «Stradic» u.a.) sind einzig fr heute vollwertig matchevimi von den Spulen der japanischen Produktion mit «der unendlichen Schraube». Den Status der lebendigen Legenden habend, gerade fhren sie vor, von welcher in die letzten Jahre matchevaya die Spule, die am Ideal nah ist sein sollte. Zum Vergleich bei jeder zeigen sich einige Plusse und die Minus, in der allgemeinen Komplexitt wird die musterhafte Gleichheit erhalten. Sie befinden sich im einem und derselbe Preisumfang (im Einzelhandel gewhnlich 100 Euro mit klein nicht viel sind, was fr die japanische Spule mit "der Schraube" ganz nicht), und die Auswahl hngt von den persnlichen Prferenzen des Fischers ab.

In der Perspektive kann man beabsichtigen, matchevuyu die Spule kaum leichter (aber nicht um vieles zu sehen: die Materialien legchayut, und die neuen Mechanismen ergnzen das Gewicht), mit dem etwas leichteren Lauf. Die Geschwindigkeit weiter zu vergrssern man hat keinen Platz, und ohne das muss man mit perekruchivaniem kmpfen. Auerdem kann die traditionelle schwarze Farbe die Stelle den trendy Clownkleidungen berlassen.

Die russische Angelzeitschrift

Die Redaktion dankt fr die gewhrten Muster
Der Spulen die Moskauer Firmen
«Die Welt des Fischers» (952-10-18, «Daiwa»)
Und "Sitek" (732-99-99, «Shimano»).

Den Kommentar zu ergnzenDie Kommentare

Ist mit obendargelegt komentariem vollstndig einverstanden. Wie nach mir, so des besten Spieles, als Stradik, auf daniy der Moment nicht existiert, wie zum Preise von, als auch nach der Qualitt. dim
Am 16. Dezember 2011
nekorektno se, die Spulen verschiedener Preiskategorien, Schimana bis zu 100 Bezugseinheiten Dajwaj mehr 100 zu vergleichen... Man muss den vorliegenden Mangel - entfernen, in die Hnde den Experten - 3000. Stradik gegeben und kann neu sein (35 uyu) wird Dajwu-es als Danke korrekter seinGORE
Am 5. Dezember 2011

Den Kommentar zu ergnzenDen Kommentar zu ergnzen

 
 
       
Die Webseite ist unter Internet Explorer 5.0, 800x600 optimisiert
© das Handelshaus "Welt des Fischers", 2011-2011