Start- zu machenIn die Grundsteinlegungen zu ergnzen Der AnfangDie Rckkopplung
Die Artikel
Die Expertise
Die Tests
Die technischen Funde
Den Kommentar zum Artikel zu ergnzenDen Kommentar zum Artikel zu ergnzen




DEMENTIVATOR.RU. Oktjabrjata-2011
 
Das Huschen, wo wir lebten
 
Unsere Lieblingsgaststtte
 
Der nicht Preisbarsch auf 505 gr.
 
Die Karte der Schtze
 
PREIS- zhereh
 
Einfach der Barsch
 
Leha 3D (der Spitzname der Ferne auf der Basis) mit den Preisen fr den ersten Platz nach dem Fang des Barsches
 
Toll-puper der Kder
 
Frol mit ahtubi.ru verliest die Sieger
 
Ich mit dem Preis fr den dritten Platz in der Nomination nach zherehu
 
Frol hat hinter den Preisen gegriffen
 
Also, der SEHR GOLDENE Karren
 
Die Gebhr im Hhepunkt
 
3 Huschen in der Gebhr vor der Abreise
 
So pickte der Barsch auf der Insel die Polizei
 
Der erfolgreiche Tag
 
Das Mittagessen auf drei
 
Serega mit befriedigend ulovom der Barsche
 
Sashka unser Steuermann

Das Vorwort.

Also, es ist jener Tag angebrochen, wenn ich mich fr mich, WOHIN entschieden habe im Herbst ZU FAHREN!!! Die Lsung war es ist zugunsten "Basy-77" auf die freundschaftlichen Wettbewerbe «blichDEMENTIVATOR.RU. Oktyabryata-2011». Warum? Ja, weil ich noch Mal auf solchen Veranstaltungen war, es ist Mal, und zweitens war es meine zweite Abfahrt auf NV, und man wollte NICHT FLIEGEN. Vorlaufend, werde ich sagen, dass nach dem Fisch der Bogen, nein war, der Barsch und pickte die Krte sehr befriedigend, und der brige Fisch war nicht sehr. Obwohl, wer nicht das erste Mal auf der Basis war und nicht wenig Stellen wusste, fuhr jener die befriedigenden Exemplare der Zander und der Krten an. Also, ber allen der Reihe nach.

Der Weg.

Ich und sind zwei meiner Freunde, Sergej und Sascha, aus der bei Moskau gelegenen Stadt der Kniginnen um 19.00 ausgefahren. Der Weg nach der Moskauer Ringstrae von Jaroslawki bis zu Kaschirki hat neben 3 Stunden eingenommen, die Pfropfen waren schrecklich. Weiter gingen ohne Abenteuer. Tambows nicht fahrend, haben gespeist, es war befriedigend. In Wolgograd waren neben 7 Uhr morgens. Merkwrdig, aber ich darin nicht zaplutal, obwohl nur das zweite Mal nach dieser Stadt fuhr, das erste Mal war im vorigen Jahr und, jenes nebenan mit Bambrom sitzend. Bis zu Samjan sind fast unmerklich gelangen, nach dem Weg im Caf einen Imbiss genommen. Fr den ganzen Weg der Verkehrspolizei uns hat nur einmal bei Samjan angehalten. Die Wahrheit fr die berschreitung der Geschwindigkeit mich bremsten noch einmal, aber die rettende Kruste Sergejs, hat mich von der Bezahlung der Strafe befreit. Schon um 11.30 waren wir auf der Basis.

DIE BASIS.

Die Basis vollkommen gut. Wem sind die guten Bedingungen, das heit die Stellen des VIP ntig, wem es, das heit vagonchiki einfacher ist. Es gibt die sehr gute Gaststtte, wo es sehr gut und lecker ist fttern. Es gibt die Sauna. Den Fisch dir zakoptit oder den Balyk knnen zu machen. Das angenehme Personal. Mir hat gefallen.

Der Fischfang.

Nach dem Fischfang DORT, kann man sehr lange und viel schreiben, ich werde auf die interessanten meiner Meinung nach Momente stehenbleiben. Den ersten Tag haben wir der Untersuchung gewidmet, da bis ins Huschen beigebracht wurden, sind auf den Fluss neben 14 Uhr nachmittags ausgefahren. Haben die Wolga berschwommen und fingen an, den Golf und klein zaton zu untersuchen. In zatone haben den Barsch auf der Popgasse Leider befriedigend gefangen, die Mdigkeit, nach dem entfernten Weg hat ber sich wissen lassen, und in 17-17.30 sind wir zurck schon zurckgekehrt. Es sind noch etwas Mannschaften erschienen, und wesentlich war es noch nicht, und zwar des Busses, den, ab 40-45 von den Teilnehmern "Oktjabrjat" speziell bestellten. Sie sind der Stunden 10 Abende angekommen, wenn wir 5 Traum schon sahen.

Auf nchst tue wir hin haben sich entschieden, die ganze Wasserflche neben der Basis nachzuprfen. Auf der ersten Stelle, wo wir stehengeblieben sind, bei mir auf vobler ist Dajwa Krank der Motorroller 2 m poklevka geschehen, nach der Bewegung auf jenem Ende hat verstanden, dass es nicht der Barsch, als auch erschien, es war das Zanderchen auf 350-400 gr. In diesen Tag fingen wir den Barsch hauptschlich, obwohl etwas shchupachkov gefangen waren. Auf den Pfhlen, buchstblich haben wir in 500 Metern von der Basis, auf den guten Barsch gestoen. Innerhalb einer Stunde ist sehr viel es nalovili auf dzhig befriedigenden Barsch, durchschnittlich 350-400 gr., sowie mir war der Barsch vom Gewicht in 505 gr gefangen., der in der Drei der Fhrer in der Nomination "Fr den grssesten Barsch» bis zum letzten Tag ging. Orientierten hauptschlich nach der Karte.

Auch sind wir in erik gekommen, die Martyschkin heit. Er sehr klein, die Tiefe maximal 1 Meter, aber er interessant, aber darber ist es kaum niedriger. Und jetzt kann ich sagen, dass es beim Eingang in erik sprigivat vom Boot und auf dem Boden schleifend nach der Sandbank sie notwendig war, abwerben. So dort klein shuchki unter den Beinen wie malki werden gedreht. Wir haben uns entschieden, die neue Art des Fangs – OTWESNOJE BLESNENIJE VOBLERA anzueignen!!! Fr die kurze Zeit haben etwas shchupakov von 300 bis zu 500 gr herausgeholt., die spter entlassen haben.

Auf der Basis am Abend hinter dem Glas des festen Getrnkes haben wir noch etwas interessanter Stellen aufgeklrt. Einer von ihnen heit Busan. Es ist der Fluss, der zu befinden in 20 km von der Basis niedriger ist. Das Wetter wurde mehr oder weniger normal festgestellt, die Wolga war verhltnismig ruhig auch und wir haben auf Busan gerissen. Bei dem Herangehen von wir war es aufgedeckt der Mwe, die vor dem Eingang in den Fluss Busan etwas aktiv meielten. Nher herangekommen, haben wir die Pltschern zhereha gesehen. Etwas hher haben als Kessel, abgedrosselt und fingen an, zum Kessel fliessend abgeschoben zu werden. Auf den geraden "Schuss" herangekommen, fingen an, erste zabrosi zu machen. Mein zabros ist am meisten entfernt, aber auf den Rand des Kessels hinausgegangen. Ich erwartete nicht, dass durch 2-3 Sekunden der Griff folgen wird und zhereh auf 2070 wird sich im Boot erweisen. Ich kann sagen, dass ich solchen Vergngens von vivazhivaniya noch nicht bekam, doch hatte ich in den Hnden einen Granden ich Winde-CH mit der Prfung 3-15gr. Leider, es ist wir zhereha mehr haben nicht gefangen, aber wie immer haben sich auf dem Barsch losgerissen.

Es war der Tag, wenn wir den Hecht im Golf unter dem Titel Krumme Wolga fingen. Also, OCHCHEN die Stelle Erotitschnoje. Bei uns maximal hat Saschka die Krte unter 3 kg gefangen, und so fingen auf 1,2-1,3 kg durchschnittlich. Obwohl die Krte auf 3800 an dieser Stelle gefangen war (ndert wenn das Gedchtnis nicht), die in der Nomination "Fr den grssesten Hecht".Ochen befriedigend gesiegt hat fingen zhereha und des Zanders bei Jarow auf der entgegengesetzten Kste der Wolga. War zhereh auf dzhig dort herausgeholt ist 6100 wichtig, und er war vom Prsidenten MSL von Herrn Woskressenski herausgeholt. Der Mensch ist zum letzten Tag der Wettbewerbe angekommen und hat die Klasse vorgefhrt!!!! Sowie war der Zander auf 6 kg dort herausgeholt, aber er ist a conto nicht gegangen, da schon nach den Wettbewerben herausgeholt war, und hat es SK mit ahtubi.ru gefangen. Zum riesigen Bedauern, aber zu Jary war es uns nicht suzhdeno zu geraten, das Wetter stand schrecklich die letzten 2,5 Tage und auf die Wolga war es furchtbar, hinauszugehen. Ich wei, dass Frol mit ahtubi.ru auf die "Rohre" hinter dem Zander (es hher als Basis etwa auf 20-25 km gefahren ist), wobei, wenn gefahren ist die Wolga noch ruhig war, aber, nur bis zur Insel Samjany er gefahren hat sich entschieden, wegen des Unwetters zurckkehren konnte nicht. Man Musste auf die Basis und zurckkehren schon auf dem Auto anrufen. Auch war die Klingel von Krummer Wolga, wenn der Mensch die Wolga nicht berqueren konnte und, bis zur Basis gelangen. So dass die Natur nicht SCHERZTE!!!

In diesen Tagen fingen wir am See die Polizei. Ich sah solchen Fischfang seit langem nicht. Der Barsch pickte einfach tollwtig, der Hecht im Gras warf sich auf die Kder sehr aktiv. Die Hauptsache, dass die Exemplare vollkommen anstndig waren. Den Hecht dort fingen bis zu 3 kg, bei uns maximal 1,8, und den Barsch Sergej haben auf 700 gr zugeschttet. Leider war er gefangen, schon nahm nach den Wettbewerben und an der Nomination nicht teil. Dafr unsere Nachbarn nach dem Huschen haben den Barsch auf 770 gr dort genommen. Eben haben 1 Stelle erobert. Fingen am See hauptschlich auf popper oder blesna nezatseplyayki, fing befriedigend auf vobler Krank den Motorroller mit zaglubleniem 1m auch. Leider, das schlechte Wetter ist und bis zum See gelangen. Wenn frher der starke Wind aus dem Westen blies und rettete die dicke Vegetation uns vom Wind, so wurde zum Mittagessen am Freitag der Wind auf nordstlich ersetzt und wurde am See wie auf der Wolga. Man ist krzer dort fangen es wurde unmglich, und wir haben in Martyschkin erik bewogen, darber schrieb ich hher. Dort versuchten wir, den Hecht aus dem Gras herauszulocken. Es war etwas. Jenes wie erscheint sie hinter dem Kder, wie sie sie angreift, wie schmiert und hier wieder versucht, anzugreifen. Wrter es zu bergeben es ist schwierig, es muss man sehen!!! Auf nicht stoend kleblo ging sie selten hinaus, deshalb ich bin auf das Experiment gegangen. Ich habe von der Popfeder alle Haken abgenommen, und auf zavodnoe den Ring hat ofsetnik mit tvisterom gestellt. Pickte darauf regelmig.В новостях сегодня: подарки на день учителя купить минск|официальный источник заявляет: http://fotocod.org.|Пожелание прекрасного настроения еще здесь.

2 r0b0ts

Die Wettbewerbe.

Die Wettbewerbe sind auf HURRA gegangen!!! Ungeachtet des schlechten Wetters, die Ergebnisse waren. ber zherehe, und ber den Barsch schrieb ich dem Hecht schon. Auch waren die Nominationen nach dem Flugrndling, schnell hat sich der Spinnangel und nach trollingu (die Wahrheit wurde der Fisch gefangen nicht nur trollingom hier in Rechnung gestellt, sondern auch den gewhnlichen Fang auf der Rcken) Alle Preistrger nicht gemerkt, aber jenen wen hat sich otpishu gemerkt. Das Gewicht musterhaft + - 100gr. Also:

Fr den grssesten Hecht:

    1 Stelle - 3800
    2 Stelle - 3600
    3 Stelle - 3400

Fr den grssesten Barsch

    1 Stelle - 770 hat sein Aleksej genommen
    2 Stelle und 3 Stelle war geteilt, da beider Teilnehmers den Barsch nach 565 gr gefangen haben. Jeder.

Fr grssest zhereha

    1 Stelle - 6100 Woskressenski
    2 Stelle - 2700 Strelitze mit ahtubi ru.
    3 Stelle - Ihr 2070 ergebener Diener, also ich - mercury

Die schnelle Spinnangel
(Hier die Hauptsache nicht das Gewicht, und die Schnelligkeit des Auffangens des Fisches, die Hauptsache, was der Fisch Gewicht nicht weniger als 1 kg war)

    1 Stelle - auf 7-9 Minute (genau erinnere ich mich nicht) hat Andrej, den Hecht gefangen ist 1340 wichtig
    2 Stelle - auf 18-20 Minute vliss mit ahtubi.ru der Hecht ist 2250 wichtig
    3 Stelle - auf 26 Minute der Hecht das Gewicht 1800.

Trolling

Nach trollingu leider nichts erinnere ich mich. Ich wei nur, dass der ganze Fisch auf dzhig gefangen war.

Die Wettbewerbe im Casting. Leider, wegen des Unwetters sie misslang es, durchzufhren.

Die Preise waren von verschiedenen Sponsoren gewhrt, unter denen auch die Welt des Fischers war, dass es, natrlich, angenehm ist. Die Belohnung geschah in der freundschaftlichen Lage.

Die Gebhr und der Weg nach Hause.

Die Gebhr war, wie es genug vom Schnellen nicht seltsamerweise ist. Noch um 11.30 fingen wir in erike Martyschkin, und schon um 12.45 speisten in der Gaststtte, vollstndig versammelt. Interessant versammelten sich die Leute, die mit dem Bus angekommen sind. Ihre Sachen waren in den groen Anhnger eingepackt, der sie zum Bus liefern sollte. Er stand auf betonke. Das Problem darin, was bis zur Basis die letzten 5 km nach dem Feld und natrlich dorthin der Bus gelangen mssen, gehen konnte nicht. Also, auch als immer das Foto auf das Gedchtnis mit unseren Nachbarn, die Klassenleute!!!!

Bis zum Haus sind gut und ohne Abenteuer gelangen. Einzig, was verwundert, so es, dass Mal uns die Staatliche Inspektion fr Sicherheit im Straenverkehr nach dem Weg anhielten!!!

Von allem des Erfolgreichen Fischfangs,

Ihr MERCURY.




Den Kommentar zu ergnzenDen Kommentar zu ergnzen

 
nicefisher/katalog - Der Katalog der Angelressourcen
           
Die Webseite ist unter Internet Explorer 5.0, 800x600 optimisiert
© das Handelshaus "Welt des Fischers", 2011-2011